Der tiefste See der Welt ist einer der Höhepunkte der Transsibirischen Reise und ein separates Ziel für eine einwöchige Reise in Sibirien. Er ist sehr beliebt im Sommer und ein Ort wie Listwjanka könnte die Reisenden, wegen der großen Anzahl an Touristen, enttäuschen, wenn Sie zum Baikalsee reisen. Deshalb haben wir Orte ausgewählt, wo Sie Ruhe und die Möglichkeit finden, den Zauber des Baikals zu genießen.

Das Herz des Baikals - die Insel Olchon

Es lohnt sich, für 5-6 Stunden die Insel Olchon, eine Hauptattraktion des Baikalsees, zu besuchen. Genießen Sie viel Sonne und saubere Luft und eine weite Landschaft auf der Insel, sowie tiefes blaues Wasser, Bergrücken mit einer Höhe bis 2.500 Metern und einer tollen Sicht in die Ferne. Das östliche Ufer mit der Steppe bildet einen schönen Kontrast zum westlichen Bergufer.

Robbenbeobachtung

Baikalrobben sind eine von drei Arten der Süßwasserrobben. Sie kamen in der Eiszeit hierher. Im Sommer liegen sie überall an den Kieselstränden. Der größte Sammelplatz befindet sich auf den Uschkanji Inseln, sowie am östlichen Ufer von Olchon. Ein erfahrener Reiseleiter führt Sie zum Sammelplatz und zeigt Ihnen, wie Sie sich ihnen nähern, ohne daß diese ängstlichen Tiere sie bemerkt.

Abseits der touristischen Wege - die Tajeran Steppe

Wenn Sie zum Baikalsee reisen, kann man die Тajeran Steppe auf dem Weg zur Insel Olchon besuchen. Trotzdem es hier keine asphaltierten Straßen gibt, kann man die trockene Steppe zu jeder Jahreszeit mit dem Auto gut erreichen. Sie ist durch archäologische Denkmäler und malerische Buchten interessant. Untergebracht sind Sie entweder auf einer Familienfarm oder in einem komfortablen Hotel in der Aja Bucht.

Burjatien - eine geschützte Bucht und die Altgläubigen

In der Hauptstadt der Republik Burjatien, Ulan-Ude, beginnt eine schöne Autostraße zum dünn besiedelten und bei Touristen weniger populären östlichen Baikal Ufer. Hier liegt der wilde Teil des Baikalsees und die Tschiwyrkujski Bucht, die als einer der schönsten Orte hier gilt. Es gibt keine traditionellen Hotels. Deswegen werden Sie als Gäste von EInheimischen empfangen. Sie lernen deren Lebensweise und das traditionelle Essen kennen.

Wohin, wann, wie lange?

Der Baikalsee hat zwei Hauptpforten: Irkutsk (westlich) und Ulan-Ude in Burjatien (östlich). Beide Städte sind von Moskau aus mit Linienflügen erreichbar (6 Stunden Flug). Beide Städte liegen auf der berühmten Strecke der Transsibirischen Eisenbahn und sind auch mit dem Zug von Moskau (3 Tage) oder Sankt-Petersburg aus erreichbar. Weiter kann man in Richtung Wladiwostok oder über die Mongolei nach Peking reisen.

Für eine 4-Tage-Reise wählen Sie zwischen der Siedlung Listwjanka und der Insel Olchon. Bis Listwjanka fährt man 1 Stunden mit dem Auto (70 km) oder mit einem Tragflächenboot (1 Stunde 30 Minuten). Von Listwjanka aus sind einige Ausflüge möglich: zur historischen Baikalbahn, zum Tscherski-Berg und zum Freilichtmuseum der Holzbaukunst “Taltsy”. Die Insel Olchon lässt sich auch mit dem Auto oder mit dem Tragflächenboot gut erreichen.

Die Reise setzen Sie mit dem Besuch von Burjatien fort. Bis Ulan-Ude fahren Sie mit dem Zug der Transsibirischen Eisenbahn. Leider gibt es heutzutage keine Möglichkeit, das östliche Ufer über das Wasser zu erreichen. Linienfahrten von Irkutsk nach Ust-Barguzin sind im Moment nicht möglich!

Reiseideen
Listwjanka im Sommer
Listwjanka im Sommer
  • 4 Tage
  • ca. 600 €
  • von Mai bis Oktober
  • Baikal
Olchon im Sommer
Olchon im Sommer
  • 3 Tage
  • ca. 700 €
  • von Mai bis Oktober
  • Baikal
Burjatien im Sommer
Burjatien im Sommer
  • 4 Tage
  • ca. 1000 €
  • von Mai bis Oktober
  • Baikal