Karelien liegt etwa 200 km nördlich von Sankt Petersburg und erstreckt sich 700 km entlang der finnischen Grenze bis zum Polarkreis. 85% von Karelien sind mit Wäldern bedeckt. Etwa 15% bestehen aus etwa 60.000 Seen, Flüssen und Kanälen. Kareliens wilde und unberührte Natur ist von Moskau und Sankt-Petersburg aus gut erreichbar. Einst haben Mönche auf ihrem Weg nach Norden und auf der Suche nach Einsamkeit und Ruhe, Klöster auf den Inseln gegründet. Auf der felsigen Insel des größten Sees in Europa, dem Ladogasee, befindet sich das Kloster Walaam. Mit einem Schiff kann man in etwa 3 Stunden von der Stadt Kem aus die berühmten Solowezki Inseln im Weißen Meer erreichen.

Weisse Nächte in Karelien

Der Sommer in Karelien ist kurz, dafür sind die Tage lang. Wann ist Tag und wann ist Nacht? Ein Lichttag dauert im Juni etwa 21 Stunden. Im Norden Kareliens hängt die Sonne über dem Wald und gibt dem Himmel zarte Farben und geht dann wieder auf. Es gibt nicht wirklich eine dunkle Nacht. Das sind die berühmten weißen Nächte, die Sie erwarten, wenn Sie sich für einen Karelienurlaub entscheiden! Man kann die ganze Nacht über spazieren gehen oder mit einem Boot fahren.

Die Nordinseln: Kizhi und Walaam

Im nordöstlichen Teil des Onegasees, auf einer der zahlreichen kleinen Inseln, befindet sich das weltberühmte Bauensemble “Kischi” mit seinen Holzkirchen. Das Freilichtmuseum auf der Insel, das sich über dem Wasser erhebt, gilt als eines der schönsten Wahrzeichen Rußlands. Unternehmen Sie einen Spaziergang im Kirchhof und weiter an schönen Holzhäusern vorbei zum Seeufer. Erleben Sie dort die Spiegelung der vielen Kuppeln im See.

In völliger Ruhe einschlafen

Genauso wie im benachbarten Finnland, baut man hier Holzhäuser an Seeufern und im Wald. Das sind einfache, aber moderne Ökohäuser aus Holz. Hier kann man mit der ganzen Familie, mit Kindern, Freunden oder zu Zweit verweilen. Direkt am Haus wachsen Beeren (Heidelbeeren, Preiselbeeren und Moosbeeren und sogar Moltebeeren). Haben Sie solche Beeren schon einmal probiert? Köstlich! Kommen Sie zum See, setzen Sie sich auf einen Steg und genießen Sie die Einsamkeit und Ruhe hier. Karelien ist ein schöner Ort, um sich vom Alltag zu erholen und Zeit mit den Liebsten zu verbringen. Karelische Seen sind für eine Bootstour mit Kindern wie geschafft. Hier gibt es eine Vielzahl von unbewohnten Inseln, Buchten und Sandstränden mit Fichtenwäldern, die man mit einem Boot oder Kajak erkunden kann. Ein Spaß für Groß und Klein!

Russische Banja versuchen

Wenn wir nach Karelien fahren, träumen wir von Entspannung in einer echten Banja in der Natur, nach einem anstrengenden Tag. Das ist eine unserer Traditionen! Nach dem Besuch einer heißen Banja, ist es ein Muss im kalten Eiswasser zu baden. Danach stärkt man sich mit geräucherter Forelle, mit dem traditionellen Gebäck “Kalitki”, Kartoffeln und Kräutertee oder Wodka. Geräucherter Fisch und die “Kalitki” mit Pilzen, Kartoffeln und Waldbeeren gehören zu den beliebtesten Gerichten in Karelien.

Draussen in der Natur

Tourismus bei uns ist sehr entwickelt. Wir in Rußland reisen sehr gerne! Wir übernachten gerne in Zelten im Wald oder am Flussufer und bereiten das Essen am Feuer zu. Sein Lager kann man überall aufschlagen. Absolute Freiheit! Solche Abenteuer können wir für Sie auch in Karelien organisieren. In Karelien gibt es sehr viele Wilde Flüsse mit Stromschnellen und verschiedenen Schwierigkeitsstufen, ideal für eine gemütliche Kajakfahrt oder eine wilde Rafting-Tour. Zelte, Kajaks, Schlafsäcke und einen erfahrenen Reiseführer stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.Im flachen Gelände von Karelien kann man Fahrradtouren unternehmen.

Wohin, wann, wie lange?

Wie kommt man nach Karelien?

Die Hauptstadt der Republik Karelien, Petrozavodsk, liegt etwa 700 km von Moskau entfernt und 400 km nördlich von Sankt-Petersburg, auf der Eisenbahnstrecke Moskau-Murmansk.
Karelien hat die Moskauer Zeitzone.

Aus Moskau:
Am Einfachsten kommt man mit einem komfortablen und direkten Nachtzug von Moskau nach Petrozavodsk. Abfahrt ist in Moskau um 20:23 Uhr und Ankunft in Petrozavodsk um 08:33 Uhr. Die Fahrzeit beträgt ca 12 Stunden. Ein schönes Wochenende in Karelien!
Sie fahren z.B. am Freitagabend mit dem Nachtzug hin und sind am Montag um 10 Uhr wieder zurück in Moskau. Die normalen Züge, Moskau-Murmansk, halten in Petrozavodsk an. Sie haben die gleiche Fahrzeit, halten aber öfter und sind somit länger unterwegs. Damit Sie mehr Zeit vor Ort haben und bequem und entspannt reisen, raten wir Ihnen zu den direkten Nachtzügen.

Aus Sankt Petersburg:
5 Stunden dauert die Fahrt mit dem Schnellzug “Lastotschka” mit Sitzplätzen. Der Zug fährt um 18 Uhr in Sankt Petersburg ab und kommt in der Hauptstadt von Karelien um 22:55 Uhr an. Zurück fährt der Zug um 18:00 Uhr von Petrozavodsk aus zurück nach Sankt Petersburg. Ankunft in Sankt Petersburg um 22.55.Uhr. Im Sommer, wenn es spät dunkel wird, können Sie lange die wunderschöne Abendlandschaft Kareliens aus dem Zug genießen.

Um eine Nacht im Hotel zu sparen, kann man aus Sankt Petersburg auch mit einem Nachtzug fahren, der um 23:20 Uhr abfährt und um 07:00 Uhr ankommt. Die Fahrzeit beträgt 7 Stunden und 40 Minuten.

Aus Sankt Petersburg zu den Solowezki Inseln:
Die kleine Stadt Kem, erreicht man mit einem Nachtzug von Sankt-Petersburg aus, der abends abfährt und früh am Morgen ankommt. Die Fahrt zu den Inseln dauert 2 Stunden.

Mit dem Flugzeug ist Petrozavodsk leider, weder von Sankt-Petersburg noch von Moskau aus, nicht direkt zu erreichen.

Für wie viele Tage kommt man nach Karelien?

Von Moskau aus erreichen Sie Karelien am Besten mit dem Nachtzug.
Sie reisen von Moskau nach Petrosawodsk am Freitag (ca. 20 Uhr). Die Rückkehr in Moskau ist am Montag früh um etwa 10 Uhr geplant.

Wenn Ihre Kinder noch zu klein sind für die Besichtigung der Kirchen auf der Insel Kischi oder Sie möchten ein romantisches Wochenende zu Zweit inmitten der Natur verbringen, fahren Sie zum Sjamozero (70-100 km von Petrozavodsk entfernt), zu einem der neuen Touristenattraktionen. Sie wohnen in einem Holzhaus und genießen die Zeit mit Bootstour, Angeln, Schwimmen, Pilze- und Beerensammeln. Für uns ein typischer karelischer Urlaub!

Aktivurlaub in Karelien
Eine Kajak- oder Rafting-Tour auf einem Fluß oder eine Fahrradtour können von uns organisiert werden. Etwa 30 Kilometer von Petrosawodsk entfernt ist dies auf dem Fluß Schuja möglich.

Die Inseln Kischi und Walaam im Sommer
Am Wochenende kann man einen Tagesausflug zur Insel Kizhi machen. Die Insel liegt etwa 70 km von Petrozavodsk entfernt im Onegasee. Von Mai bis September verkehren Tragflächenboote zwischen Petrozavodsk und Kischi. Die Fahrt dauert eine Stunde und 15 Minuten. Auf der Insel gibt es leider keine Hotels. Nach dem Besuch des Freilichtmuseums werden Sie zu einer der Nachbarinsel gebracht, wo Sie in einem Gasthaus verweilen. Dort wird für Sie die Banja eingeheizt und die Gastwirte bereiten für Sie ein Abendessen mit karelischen Fisch zu.

Die Insel Walaam wird gerne am Wochenende besucht, wobei man auch die Insel Kischi besuchen kann. Wichtig! Um nach Walaam zu kommen, muss man zuerst von Petrozavodsk nach Sortavala (250 km, ca. 3 Stunden Fahrt) fahren. Die Straße ist neu! Von Mai bis September verkehren von Sortavala nach Walaam Tragflächenboote.
Walaam hat eine Klosterverwaltung! Im Sommer kommen sehr viele Pilger auf die Insel und eine Übernachtung ist (nur) im Klosterhotel möglich. Die Zimmer sind sehr einfach, aber es ist eine schöne Möglichkeit, die Nacht auf dem Gelände des Klosters, mit seiner besonderen Atmosphäre, zu verbringen.

Solowezki Inseln im Sommer
Von Juni bis August kann man die Solowezki Inseln besuchen, die nördlich von Petrozavodsk liegen und administrativ zur Archangelsker Region gehören. Zu den Inseln ist die Fahrt von der karelischen Seite aus bequemer. Vom Städtchen Kem, das an der Eisenbahnstrecke Moskau-Murmansk liegt, werden Sie zur Anlegestelle Rabotscheostrowsk gebracht. Von hier aus verkehren von Juni bis August Schiffe zu den Inseln (Fahrzeit ca. 2 Stunden). Wichtig, die Schiffe verkehren nur 3 Monate lang!
Da die Inseln von sehr vielen Gästen (besonders Pilger) besucht wird, ist es daher empfehlenswert, rechtzeitig im Voraus zu buchen.

Was bekommt man auf den Inseln zu sehen?

Solowki, wie die Inseln im Volksmund genannt werden, sind eine riesige Inselwelt, die nicht nur aus der großen Klosterfestung besteht.
Es gibt viel zu sehen: einsame Kloster-Skite, die einzige russische Kirche, die sich auf einem Leuchtturm befindet, außerordentliche archäologische Denkmäler, einige Ausstellungen über GULAG, Wale im Meer und sogar einen botanischer Garten.

Um sich die Hauptsehenswürdigkeiten von Solowki anzusehen, braucht man mindestens 2 Tage, besser 3-4 Tage. Die Unterkunft: Holzhäuser mit allem Komfort.
Das Wichtigste ist aber, alles im Voraus zu buchen und sich überall anzumelden!
Nach der Führung im Kloster können Sie selbst die Insel mit Fahrrädern (die vermietet werden) erkunden oder mit Ruderbooten die Kanälen entlang fahren.
Für ein Picknick im Freien können Sie Piroggen mit Hering in der Klosterbäckerei kaufen.

Zu den Solowezki Inseln mit dem Zug oder mit dem Flugzeug?

Eine Zugreise dauert fast 24 Stunden (die Entfernung beträgt ca. 1500 km). Der Zug Moskau-Murmansk fährt aus Moskau am Abend los. Die Nacht verbringen Sie im Zug. Sie fahren den ganzen Tag durch Karelien und erst am nächsten Abend kommen Sie in Kem an. Die Schifffahrt zu den Inseln ist dann für den nächsten Morgen geplant. Wenn Sie auf den Solowezki Inseln 3 Tage verbringen möchten, benötigen Sie 5 Tage inklusiv Hin- und Rückfahrt mit dem Zug.

Mit dem Flugzeug aus Archangelsk zu den Solowezki Inseln ist eine gute Alternative, die Inseln das ganze Jahr über zu erreichen. Nach Archangelsk fliegt man entweder von Moskau aus oder man nimmt den Nachtzug (Fahrzeit beträgt ca. 20-22 Stunden).
Ein Flugzeug aus Archangelsk bringt Sie in etwa einer Stunde zu den Solowki. In der Winterzeit, wenn keine Schiffe mehr fahren, bleibt es die einzige Möglichkeit, die Solowki zu erreichen.

Tipp von unseren Experten:
“Solowki” - Das Ende der Welt! Dort spürt man eine besondere Atmosphäre und ein besonderes Licht, das man nur im Norden so wahrnimmt!
Aus Moskau ist die Anreise weit! Vielleicht verbinden Sie den Besuch der Solovki mit einer Rundreise für 1-2-Wochen.
Ein Beispiel: Sie fahren mit dem Nachtzug nach Petrozavodsk, Besuch der Insel Kizhi, weiter mit dem Nachtzug, dann eine 2-stündige Fahrt mit dem Schiff und Sie sind auf den Solowezki Inseln. Verbringen Sie 3 oder 4 Tage auf den Inseln und fahren Sie dann mit dem Zug weiter, um den Norden, den Kenozero Naturschutzpark, in der Archangelsker Region, zu erkunden. Fahren Sie nachts mit dem Zug und erleben Sie tagsüber die Sehenswürdigkeiten! Auch die Zugfahrten können sehr erlebnisreich sein!
Wenn Sie z.B. während der Sommerferien 5 oder mehr Tage verreisen möchten, dann unternehmen Sie doch eine Reise zu den Inseln Kizhi, Walaam und Solowki, sowie in die Region Archangelsk, um das russische Dorfleben im Kenozero Naturschutzpark kennenzulernen.

Reisen Sie in Rußland und besuchen Sie Sankt-Petersburg?

Um Rußland besser kennenzulernen, ist eine Reise nach Norden, z.B. nach Karelien eine schöne Ergänzung. Große Metropolen, wie Moskau und Sankt-Petersburg sind beliebte Reiseziele. Um das echte Russland zu genießen, reisen Sie weiter!
Besuchen Sie die mächtigen Klöster auf den Inseln und uralte Dörfer mit alten Traditionen, im Kontrast zu den Palästen von Sankt-Petersburg, den gastronomischen Spezialitäten der Restaurants der Metropole und dem belebten Newski Prospekt.

Tipp von unseren Experten:
“Der Besuch einer Metropole und die Reise zum Polarkreis, auf die Solowezki Inseln, ist ein unvorstellbarer Kontrast, der zwei ganz verschiedene Seiten unseres Landes verbindet!”

Nach dem Besuch der Stadt Sankt-Petersburg, genießen Sie die herbe Schönheit der weiten Solowetzky-Inseln. Ein unvergeßlicher Eindruck!
Stellen Sie sich vor, Sie stehen zuerst auf dem Schloßplatz vor dem herrlichen Winterpalast in Sankt-Petersburg und einen Tag später beobachten Sie schon Wale im Weißen Meer. Mit dem Nachtzug fahren Sie von Sankt-Petersburg nach Kem im Norden Kareliens, von wo aus Sie schnell Solowki erreichen. Zu dieser Route haben wir extra eine Reise-Idee ausgearbeitet!

Unterkunft

Karelien
Prijut

Das Familienhotel liegt am Ufer der Bucht der Glückseligkeit, gegenüber dem Solowezki Kloster.

Ostrow

Das Gasthaus liegt idyllisch versteckt am Ufer des Onegasees auf der Insel Bolschoj Klimetzki.

Gasthaus von Roman und Ljudmila

Zwei Cottages aus Ziegelstein in der Siedlung Solowezki gehören dem lokalen Ehepaar Roman und Ljudmilla.

Fregat

Das moderne Hotel wurde 2015 um Ufer des Onegasees eröffnet, 100 Meter von der Anlegestelle entfernt, von welcher die Tragflächenboote zur Insel Kizhi starten.

Datscha Wintera

Eines der besten Vorstadt-Hotels in Rußland, am malerischen Nordufer des Ladogasees. Das Hotel liegt in der Nähe der Stadt Sortawala, von wo aus die Tragflächenboote zur Insel Walaam starten.

Karjala Park

Schöne Cottages im skandinavischen Stil für Familien und Freunde am Ufer des Flusses Schuja. Der Komplex hat eine gute Verkehrsanbindung und liegt nur etwa 30 km von Petrosawodsk entfernt.

Was unsere Kunden berichten

War alles gut, hat alles gut geklappt. Wir haben viele schöne Eindrücke erhalten.

Zum Thema Karelien nur soviel: es war sehr sehr sehr schön. Wir hatten richtig Spaß und meinen Geburtstag haben wir in wirklich angenehmer Runde verbracht. Unsere angenehmen Reisebegleiter kamen aus Twer und haben uns "Apetit" auch auf diese Stadt gemacht.

Kizhi Island was fantastic and our tour there was amazing.  We came home with a couple of keepsakes (wooden shingles from the original dome) that we are very proud of.  This tour was exceptional and we really enjoyed going back to where the work is being done for the reconstruction.  The bell ringer was also a highlight.

Solovki was very good.  The guest house was wonderful!  Ludmilla did a fantastic job cooking beautiful meals for us and always with items fresh from her garden.  The lunch box that she supplied was more than substantial and very tasty.